Skip to main content

Küchenmaschinen Ratgeber

Wer sich einmal eine eigenen Küchenmaschine gekauft hat, will diese in der Regel nicht mehr hergeben. Das ist auch kein Wunder, denn eine hochwertige Küchenmaschine ist ein echtes Multitalent: Ganz egal, ob man einen Teig kneten, Nudeln herstellen oder Eiscreme produzieren möchte, für jede Aufgabe in der Küche gibt es inzwischen das passende Gerät mit entsprechendem Zubehör. Ganz zu schweigen davon, dass eine gute Küchenmaschine oft eine ganze Menge Zeit und Arbeit spart, die man ansonsten von Hand erledigen müsste. Wichtig ist allerdings, sich vor dem Kauf mit einigen wichtigen Dingen zu befassen: Nicht nur sollte man schon im Voraus wissen, wofür man die Küchenmaschine später nutzen möchte, auch zum Thema Leistung, Qualität und Preis sollte man sich informieren.


Eine kurze Übersicht der Top Modelle

1 Bosch MUM56S40 Vergleichssieger Bosch MUM56S40

249,00 € 389,00 €

DetailsAnsehen
2 Bosch MUM4655EU Alles Kundenliebling Bosch MUM4655EU

109,00 € 259,99 €

DetailsAnsehen
3 KitchenAid Artisan KitchenAid Artisan

465,68 € 649,00 €

DetailsAnsehen

Alle Küchenmaschinen im Überblick


Die Funktionsweise einer Küchenmaschine – was kann sie alles?

Immer häufiger sieht man Küchenmaschinen auf den Küchentresen stehen und so manch einer fragt sich: Warum kaufen sich mehr und mehr Menschen ein solches Gerät? Man muss kein Back- oder Kochprofi sein, um eine Küchenmaschine nutzen zu können – auch für ganz einfache Arbeiten in der Küche ist die Maschine sehr hilfreich.
Der Kauf eines solchen Geräts lohnt sich also in vielerlei Hinsicht.

Wichtig ist zunächst einmal, dass eine gute Küchenmaschine stets die typischen „Grundfunktionen“ problemlos ausführen sollte, wobei heutzutage die meisten Geräte diesen Standard erfüllen. Das Kneten von Teig, das Schlagen von Sahne oder auch das Zerhäckseln von verschiedenen Zutaten erledigt das Gerät in kürzester Zeit. Auch zählen das Entsaften von Gemüse und Obst sowie das Mahlen von Kaffee zu den Funktionen vieler Küchenmaschinen. Selbst Babynahrung kann hergestellt werden. Meist benötigt man entsprechendes Zubehör in Form von Aufsätzen, um diese Funktionen ausführen zu können. Das kann zum Beispiel eine Nudelpresse, aber auch ein Fleischwolf sein – je nachdem, was man damit verarbeiten möchte. Wer Cocktails liebt, wird beispielsweise mit einem Ice Crusher sehr zufrieden sein – andere wiederum wünschen sich ein zuverlässiges Gerät, das Sahne schnell steif schlägt, während man sich anderen Aufgaben widmen kann.
Zahlreiche Modelle sind zudem mit Extras wie einem integrierten Timer, einer Küchenwaage oder sogar mit einer Induktionskochplatte ausgestattet. Ob man dies jedoch wirklich benötigt, sollte man sich gut überleben, denn hierbei handelt es sich in der Regel um Geräte der gehobenen Preisklasse.

Eine große Funktionsvielfalt ist natürlich ein attraktiver Kaufanreiz, allerdings braucht man in der Regel längst nicht alle davon. Wer beispielsweise nur selten einen Kuchen backt und sich Nudeln schon fertig im Supermarkt kaufen möchte, kommt schon mit einem günstigen Gerät gut aus. Leidenschaftliche Hobbyköche dagegen lieben es oft, sich immer wieder neues Zubehör für ihre Küchenmaschine zu kaufen, um regelmäßig neue Dinge ausprobieren zu können. Je nachdem bestimmt somit der Zweck das Budget. Fest steht allerdings, dass man bei einer Küchenmaschine nicht am falschen Ende sparen sollte: Ein hochwertiges Gerät ist den Preis absolut wert und oft ein jahrzehntelanger Begleiter!

Welches Zubehör es für Küchenmaschinen gibt?

Eine Küchenmaschine kann viele verschiedene Aufgaben erfüllen und ist ein praktischer Helfer in der Küche. Plant man , sich generell gleich mehrere elektrische Geräte für die Arbeit in der Küche anzuschaffen, dann ist der Kauf einer hochwertigen Küchenmaschine absolut zu empfehlen. Man sollte nie vergessen: Die günstige Nudelpresse, der preiswerte Mixer und der kompakte Eiscrusher aus dem Discounter sind zwar auf den ersten Blick ein Ersparnis – allerdings rechnet sich dies auch schnell wieder zu einem stolzen Preis zusammen. Gerade, wenn es sich um eher schlechter verarbeitete Modelle handelt, müssen diese häufig schon nach kurzer Zeit wieder durch ein anderes Gerät ersetzt werden. Hier zeigt sich, dass sich eine Küchenmaschine schnell bezahlt macht. Auf den ersten Blick ist das Gerät zwar nicht unbedingt preiswert, dafür aber in jedem Fall langfristig günstiger.
Wichtig ist jedoch, auch einige technische Aspekte der Küchenmaschine beim auf zu berücksichtigen: Für eine vierköpfige Familie sollte die Rührschüssel mindestens ein Volumen von fünf Litern aufweisen. Bereitet man aber generell kleinere Mengen an Teig, Nudeln oder anderen Speisen zu, lohnt es sich, ein kleineres Modell zu kaufen – nicht zuletzt auch deshalb, weil diese sparsamer im Energieverbrauch sind.

Ein klarer Vorteil einer Küchenmaschine ist außerdem: Kauft man ein einziges Multifunktionsgerät, spart man sich damit eine Menge Platz in der Küche. Man stelle sich nur einmal vor, in einer sehr kleinen Küche diverse Küchengeräte wie Handmixer, Pürierstab, Nudelpresse, Ice Crusher und viele andere Gegenstände unterbringen zu müssen. Schnell sind die Schränke voll und es bleibt wenig Platz für andere Dinge. Eine Küchenmaschine jedoch erhält ihren festen Platz auf dem Küchentresen, das Zubehör wird in der Regel kompakt in einer Box verstaut. Insgesamt nimmt die Maschine also deutlich weniger Raum ein. Sollte man grundsätzlich wenig Platz in seiner Küche zur Verfügung haben, ist zu empfehlen, bereits beim Kauf darauf zu achten, dass das Gerät nicht zu wuchtig ist. Auch kompakte Varianten leisten oft genauso viel und sehen dabei mindestens genauso schick in der Küche aus wie die großen Modelle.
Farblich haben sich die Hersteller inzwischen eine besonders breite Palette zugelegt: Viele Klassiker, wie zum Beispiel die Kitchen Aid, gibt es in mehr als 30 verschiedenen Farben – perfekt also für alle, die auch ein ansprechendes Design schätzen, das sich gut in die Küche integrieren lässt.

Sicherheit, Leistung und Bedienung einer Küchenmaschine – was man wissen sollte

Wie auch bei anderen elektrischen Geräten ist es besonders wichtig, dass die Küchenmaschine über entsprechende Sicherheitsstandards verfügt. So muss das Gerät zum Beispiel genügend Gewicht aufweisen, um nicht verrutschen zu können. Oft wiegt eine Küchenmaschine inklusive Rührschüssel zehn Kilo oder sogar mehr. Das ist durchaus gewollt, denn so wird die Maschine beim Rühren vorm Umkippen bewahrt und man muss sich keine Sorgen machen, die Finger im Mahlwerk zu verletzen. Ideal ist, wenn die Maschine mit Saugnäpfen ausgestattet ist. Weiterhin sollte auch die Bedienung entsprechend sicher sein: Für das Einfüllen von Lebensmitteln sollte eine spezielle Einfüllhilfe vorhanden sein, damit man sich nicht versehentlich schneidet. Ebenfalls muss die Küchenmaschine mit einem Überhitzungsschutz ausgestattet sein. Dieser stellt sicher, dass sich das Gerät automatisch ausschaltet, sobald es heiß läuft.

Generell ist es ratsam, sich vor dem Kauf zu erkundigen, ob die Handhabung des entsprechenden Geräts unkompliziert ist. Ein langwieriger Auf- und Abbau der Küchenmaschine kann schnell jeglichen Spaß an der Küchenarbeit verderben. Optimal ist, wenn man das Gerät nur an- und auszuschalten braucht und es dann direkt losgehen kann.
Vorteilhaft ist außerdem, wenn lediglich die Aufsätze gereinigt werden müssen und nicht direkt die komplette Küchenmaschine – das ist leider noch nicht bei allen Modellen auf dem Markt der Fall, aber in jedem Fall hilfreich: So bleibt auch der Motor des Geräts intakt. Sind die Aufsätze spülmaschinenfest, erleichtert sich die Reinigung noch einmal ungemein.

Die Leistung einer Küchenmaschine hängt von ihrem Zweck ab: Möchte man mit seiner Maschine lediglich Sahne schlagen, dann reicht ein Modell mit maximal 700 Watt absolut aus. Um Eis zu zerstoßen oder um einen Knetteig zu vermischen, sind allerdings 1000 Watt die bessere Lösung. Hier gilt: Je mehr, desto besser – jedoch steigt natürlich mit der Wattzahl auch der Energieverbrauch.

Fazit: Eine Küchenmaschine lohnt sich immer!

Wer noch immer keine Küchenmaschine besitzt, sollte spätestens jetzt in den Genuss gekommen sein. Dabei spielt es keine Rolle, ob man Pasta-, Kuchen- oder Cocktailfan ist. Weil es mittlerweile für jedes Budget das passende Modell gibt, findet man garantiert auch für den eigenen Bedarf die perfekte Küchenmaschine.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Top